Projektpartner

Diese Institutionen und Verbände unterstützen WintersportSCHULE.de

Bedanken möchten wir uns auch bei unseren zahlreichen Projektpartnern und Unterstützern!

Deutsche Schulsportstiftung

Die Deutsche Schulsportstiftung fördert den außerunterrichtlichen Schulsport und ist Träger und Veranstalter verschiedener Wettbewerbe zur Förderung sportlicher Talente, u. a. "Jugend trainiert für Olympia" und "Jugend trainiert für Paralympics".

www.deutsche-schulsportstiftung.de

Deutsche Sporthochschule Köln, Institut für Natursport und Ökologie

Die Deutsche Sporthochschule Köln ist mit ca. 6.000 Studierenden die größte Sportuniversität der Welt. Das Institut für Natursport und Ökologie beschäftigt sich in Forschung und Lehre mit den Bewegungsmöglichkeiten des Menschen in der Natur- und Kulturlandschaft. Darüber hinaus stellt sich das Institut der Frage nach dem gesellschaftlichen Kontext, in dem Sport, Bewegung und Umweltbildung unter ökologischen Gesichtspunkten ausgeübt werden und entwickelt diesbezüglich Konzeptionen. Die enge Verzahnung von Forschung und Praxis im Institut stellt eine ideale Bedingung für interdisziplinäres und zukunftsorientiertes Arbeiten dar. Das Ski- und Snowboardfahren und der Wintersport sind im Institut für Natursport und Ökologie zentrale Lehr- und Forschungsthemen. Über 250 Lehramts- und Bachelorstudenten belegen jedes Wintersemester eine Lehrveranstaltung im Bereich Wintersport.

www.dshs-koeln.de/institut-fuer-natursport

Technische Universität München

Die Technische Universität München (TUM) zählt zu den besten Uni­ver­si­täten Eu­ro­pas. Spitzen­leis­tungen in Forschung und Leh­re, In­ter­dis­zi­pli­na­ri­tät und Talent­för­derung zeich­nen sie aus. Da­zu kommen star­ke Allianzen mit Un­ter­neh­men und mit wissen­schaft­lichen Ein­richtungen auf der ganzen Welt. Die TUM ist ei­ne der drei ersten Ex­zel­lenz-Uni­ver­si­täten Deutsch­lands. An den 14 Fakultäten der TUM studieren 40.000 Studierende.

www.sg.tum.de

Ruhr-Universität Bochum

Die Fakultät für Sportwissenschaft der Ruhr-Universität Bochum (RUB) ist eine der größten und renommiertesten sportwissenschaftlichen Ausbildungsstätten und Forschungseinrichtun­gen in Deutschland. Unsere Arbeit basiert auf der ge­meinsamen Faszination von Studierenden, Lehrenden und Forschenden für den wettkampf­orientierten Sport und ebenso für die Formenvielfalt heutiger Bewegungskultur. Unser sport­wissenschaftliches Handeln ist wertegebunden und zielt auf Leistung und Gesundheit, Kon­kurrenz und Fairness, Kreativität und Funktion, Erlebnis und Identität, Gemeinschaft und soziale Verantwortung.  Dr. Arno Krombholz ist Fachleiter für die Bereiche Schneesport und Windsurfen sowie Segeln. Er ist maßgeblich an der Entwicklung und Umsetzung von Konzepten in der Lehrerfortbildung beteiligt.

www.sportwissenschaft.rub.de

Universität Stuttgart

Die Universität Stuttgart ist eine führende technisch orientierte Universität in Deutschland mit weltweiter Ausstrahlung. Das Institut für Sport- und Bewegungswissenschaft der Universität Stuttgart hat als Leitbild den Slogan:"Technik, Wissen und Bildung für einen humanen Sport und ein körperlich aktives Leben.“ Im Rahmen dieses Leitbildes betreiben die Mitarbeiter natur-, sozial-, verhaltenswissenschaftliche Forschung wobei die komplexe Wechselwirkung von Gesellschaft, Technik und Individuum im Vordergrund steht. Die Mitarbeiter transferieren hierzu aktuelles Wissen in die Praxis des Sports, so auch in den Bereich des Schneesports. Dr. Dieter Bubeck ist Vorstandsmitglied in der ASH und Akademischer Oberrat am Institut für Sport- und Bewegungswissenschaft der Uni Stuttgart. Zudem ist er im Dachverband der Schneesportunterrichtenden Verbände (Interski Deutschland) für den Bereich des Schneesports an Schulen und Hochschulen verantwortlich. 

www.uni-stuttgart.de

Arbeitsgemeinschaft Schneesport an Hochschulen e. V.

Die Arbeitsgemeinschaft Schneesport an Hochschulen e. V. (ASH) stellt sich als institutionelle Vertetung von Hochschulangehörigen dar, die sich in Forschung und Lehre mit dem Schneesport befasst. Neben Kriterien in der Ausbildung an Hochschulen sind dies trainings- und bewegungswissenschaftliche, psychologische, soziologische sowie medizinische Aspekte. Darüber hinaus interessieren auch Fragen zu aktuellen Problemen des Schneesports in den Verbänden (Lehrpläne etc.). Die ASH ist Mitgliedsverband der Interski Deutschland und Kommission innerhalb der Deutschen Vereinigung für Sportwissenschaft.

www.ash-schneesport.de

Verband Deutscher Seilbahnen

Dem Verband Deutscher Seilbahnen und Schlepplifte e.V. (VDS) gehören insgesamt 120 Mitgliedsunternehmen in ganz Deutschland an. Sie ermöglichen vielen Gästen aus Winter- und Sommertourismus Landschaft, Berge und Natur zu erleben. Auch zahlreiche Schulklassen profitieren im Rahmen von Wintersporttagen und -fahrten vom Angebot des VDS. Die Seilbahnen und Schlepplifte befördern jährlich etwa zehn Millionen Gäste.

Deutscher Sportlehrerverband (ANGEFRAGT)

Der Deutsche Sportlehrerverband (DSLV) ist der größte Berufsverband in Deutschland für alle Sportlehrer und Sportlehrkräfte. Er vertritt die Belange des Schulsports und des Sportunterrichts in allen Bereichen des öffentlichen Lebens, bietet Fortbildungsveranstaltungen an und informiert, berät und unterstützt seine Mitglieder. Der DSLV nimmt Einfluss auf die pädagogische und sportliche Ausbildung des Sportlehrernachwuchses und auf die Lehrplanarbeit.

www.dslv.de

Ministerien

Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg

Das Kultusministerium steht für umfassende Bildung und Erziehung von Kindern, Jugendlichen und erwachsenen Lernenden. Das bedeutet die Entfaltung der Persönlichkeit durch Entwicklung der personalen, fachlichen, methodischen, und sozialen Kompetenzen. Hierfür sind Dialog, Vernetzung und Kooperation von schulischen und außerschulischen Partnern unverzichtbar. 

www.km-bw.de

Bayerisches Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst

Innerhalb der vom Ministerpräsidenten bestimmten Richtlinien der Politik stellt das Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst einen selbstständigen Geschäftsbereich dar. Diesen vertritt Staatsminister Dr. Ludwig Spaenle mit Unterstützung von Staatssekretär Georg Eisenreich (Bildung und Kultus) und Staatssekretär Bernd Sibler (Wissenschaft und Kunst) in eigener Verantwortung gegenüber dem Bayerischen Landtag.

www.km.bayern.de

Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie, Berlin

Schneesportfahrten finden an vielen Berliner Schulen statt.
Die Schulfahrten ermöglichen den Schülerinnen und Schülern ihre Kompetenzen im Bewegungshandeln im Bereich „Gleiten, Rollen und Fahren“ in einer für vielen neuen Umgebung zu erweitern, das faszinierende Erlebnis der vielfältigen Bewegungsmöglichkeiten im Schnee kennen zu lernen und den sensiblen Umgang mit der Natur im Mittelgebirge oder im Hochgebirge zu erfahren.

www.berlin.de/sen/bjf

www.berlin-sport.de/schulsport/

Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen (ANGEFRAGT)

Die Landesregierung unterstützt gemeinsam mit der Sportjugend NRW zahlreiche Projekte im Sport. Sie wollen gerade die Kinder und Jugendlichen für den Sport gewinnen, die sich nicht vom Wettbewerbs- und Leistungssport angesprochen fühlen oder diesen nicht finanzieren können.

www.mfkjks.nrw

Ministerium für Schule und Weiterbildung des Landes Nordrhein-Westfalen (ANGEFRAGT)

Das Ministerium für Schule und Weiterbildung ist ein Ressort der nordrhein-westfälischen Landesregierung.

Das Ministerium ist oberste Schulaufsichtsbehörde. Es nimmt für das Land die Schulaufsicht über das gesamte Schulwesen wahr. Nach den Amtlichen Schuldaten 2015/2016 umfasst dies rund 6.000 Schulen, ca. 195.000 Lehrerinnen und Lehrer und 2,52 Millionen Schülerinnen und Schüler.

www.schulministerium.nrw.de

Thüringer Ministerium für Bildung, Jugend und Sport (ANGEFRAGT)

Das Thüringer Ministerium für Bildung, Jugend und Sport ist zuständig für den Bildungsbereich von der frühkindlichen Bildung im Kindergarten über die schulische Ausbildung bis hin zur Erwachsenenbildung. Hinzu kommen die Aufgabenbereiche Jugend und Sport. Das Landesjugendamt ist in das Ministerium integriert.

www.thueringen.de/th2/tmbjs

Ein Projekt der Stiftung
Sicherheit im skisport
Projektleitung & Umsetzung
Initiatoren